Akupunktur

Die Gesundheit Ihres Organismus kann nur beurteilt werden, wenn seine grundlegenden Funktionszusammenhänge betrachtet und geprüft werden. Weil nur dann Störungen erkennbar werden.

Diese grundlegenden Funktionsammenhänge werden in der chinesischen Medizin mittels fünf Elemente: Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall beschrieben. Diese Elemente stehen für bestimmte Organe.Und jede Funktion Ihres Körpers lässt sich unter diese 5 Elemente einordnen. Und somit lässt sich jedes gesundheitliche Problem auf Störungen in einem oder mehreren Elementen zurückführen.
Die Elemente stehen miteinander in Verbindung, nähren und kontrollieren sich gegenseitig. Somit kann eine Störung in dem einem Element eine Störung in einem weiteren Element und auch Störungen in allen Elementen hervorrufen.

Wie leicht ersichtlich ist, ergeben sich durch die Verbindungen Leitbahnen. Diese sind die sog. Akupunkturleitbahnen, die sog. Meridiane. Sie verbinden alle Organe Ihres Körpers miteinander. Auf diesen Merdianen liegen spezifische Akupunkurpunkte.

Über Akupunkturpunkte sind gezielte Reizungen der Meridiane möglich. So können Blockierungen und Energiestauungen auf den Leitbahnen behoben und bestimmte Informationen an die Elemente gesendet werden.

Akupunkturnadel

Sie sehen daher, dass mit der Akupunkturheilmethode bestimmte Organsysteme gezielt aktiviert und beruhigt werden können. Das hat sich in China bereits seit 5.000 Jahren bewährt.

Dauerhaft können Sie Ihre Akupunkturpunkte stimulieren. Dies ist möglich durch exlusive, nicht trandermale (d.h. keine Stoffe gelangen in den Körper) Pflaster. Wie das möglich ist?

Klicken Sie hier Pflaster

Sie wollen mehr Informationen? Rufen Sie an: 02235/460944

Naturheilpraxis in Erftstadt, Heilpraktikerin Claudia Fischer, Oase der Heilkräfte